Fragezeichen2.jpg
Fragen und Antworten (FAQ)Fragen und Antworten (FAQ)

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Service Bildung
  3. Fragen und Antworten (FAQ)

Fragen und Antworten zu unseren Rotkreuzkursen (FAQ)

Ansprechpartner

Herr
Ferdinand Czermack

Tel: 0981/46115-25
czermack@kvansbach.brk.de
Kontaktformular

Henry-Dunant-Str. 10
91522 Ansbach

Telefonzeiten:
Montag bis Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr und
12.30 - 16.00 Uhr
Freitag
08.00 . 12.00 Uhr

Wie lange dauert die Ausbildung?
Unsere Rotkreuzkurse sind in Unterrichtseinheiten bzw. Unterrichtsstunden angegeben. Eine Unterrichtsstunde bzw. -einheit dauert 45 Minuten.
Die Dauer ist im jeweiligen Kurstyp angegeben. Die Aus- und Fortbildung in Erster-Hilfe, zum Beispiel, dauert 9 Unterrichtseinheiten.

Wie lange ist die Erste-Hilfe-Bescheinigung gültig?
In der Regel ist die ausgestellte Erste-Hilfe-Bescheinigung unbegrenzt gültig. Ausgenommen hiervon sind betriebliche Ersthelfer, bei denen der Gesetzgeber eine Erste-Hilfe-Fortbildung im Zeitraum von maximal 2 Jahren, nach erfolgter Erste-Hilfe-Ausbildung vorschreibt.
Einige Führerscheinstellen fordern ebenfalls diese Zweijahresfrist ein. Viele Berufsgruppen (Medizinische Berufe, Lehrer, usw.) sowie Bereiche aus Sport und Freizeit haben ebenfalls Fristen eingeführt. Hier müssen Sie sich bitte selbst bei den zuständigen Verantwortlichen erkundigen.
Wir empfehlen mindestens alle drei bis fünf Jahre den Rotkreuzkurs aufzufrischen.

Kann ich eine Ersatzbescheinigung erhalten?
Wenn Sie innerhalb der vergangenen fünf Jahre an einem Rotkreuzkurs teilgenommen haben und eine Ersatzbescheinigung benötigen, so stellen wir Ihnen diese gerne gegen eine Verwaltungsgebühr von 10,00 € aus.

Muss ich am gesamten Lehrgang teilnehmen?
Eine Verkürzung der Ausbildung durch verspätetes Erscheinen, bzw. eine vorzeitige Beendigung ist leider nicht möglich. In diesem Fall können wir Ihnen keine Bescheinigung ausstellen.
Muss ich mich zu den Lehrgängen anmelden?
Ja! Eine verbindliche Anmeldung ist zu allen unseren Kursen zwingend erforderlich. Nutzen Sie bitte hierzu unser sicheres Online-Anmeldeverfahren:
Wählen Sie Ihren gewünschten Lehrgang und klicken Sie auf Anmelden! Alternativ stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung. Falls Sie über eine Berufsgenossenschaft abrechnen möchten, beachten Sie bitte, dass bei einigen Berufsgenossenschaften eine zusätzliche Anmeldung im Vorfeld erforderlich ist. Weitere Hinweise finden Sie in unseren Hinweisen zur Abrechnung mit der Berufsgenossenschaft am Ende dieser Seite.

Wie kann ich die Kursgebühr bezahlen?
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nur Barzahlungen akzeptieren. Bitte bringen Sie den Geldbetrag möglichst passend mit. Betriebliche Ersthelfer hingegen rechnen wir direkt mit der zuständigen Berufsgenossenschaft ab. Beachten Sie unsere Hinweise zur Abrechnung mit der Berufsgenossenschaft am Ende dieser Seite.

Welche Unterlagen muss ich mitbringen?
Betriebliche Ersthelfer bringen bitte das vom Arbeitgeber unterschriebene und gestempelte BG-Formular (Anmeldung und Teilnahmebestätigung für Erste-Hilfe) direkt zum Lehrgang mit. Dieses steht Ihnen auch zum download zur Verfügung.

Wo kann ich parken?
Spezielle Informationen über unsere Kursorte erhalten Sie per E-Mail nach Ihrer Anmeldung.

Welche Kleidung ist ideal?
Nachdem ein Großteil des Lehrgangs aus praktischen Übungen besteht, tragen Sie bitte leichte und bequeme Kleidung, sowie rutschfestes Schuhwerk.

Gibt es Pausen während des Kurses?
Die Ausbildung wird regelmäßig durch kurze Pausen unterbrochen, sowie eine Mittagspause von ca. 30 Minuten.

Gibt es eine Kursverpflegung?
Zur Pausenverpflegung stehen an unseren öffentlichen Kursstandorten unterschiedliche Heiß- und Kaltgetränke, sowie Süßigkeiten und kleine Snacks zu günstigen Preisen an unseren Verpflegungsautomaten zur Verfügung. Spezielle Informationen über unsere Kursorte erhalten Sie per E-Mail nach Ihrer Anmeldung.
Eine vollwertige Mittagsverpflegung können wir leider nicht anbieten. Bitte bringen Sie alles nötige mit, damit Sie sich für die Dauer des Lehrgangs selbst versorgen können.


Kann ich meine Kinder / Babys zum Kurs mitbringen?
Leider haben wir im Rotkreuzkurs keine Möglichkeit eine Kinderbetreuung anzubieten. Für Ihr Problem haben wir vollstes Verständnis, allerdings mussten wir die Erfahrung machen, dass mit den Kindern im Kurs der reguläre Kursablauf zu sehr gestört wird. Aus Rücksicht auf andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es leider nicht möglich, die Kinder mitzubringen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Raucher/Nichtraucherschutz
Das BRK als eine Gesundheitsorganisation ist eine Nichtrauchereinrichtung. Rauchern steht im Außenbereich eine witterungsgeschützte „Raucherinsel“ zur Verfügung.

  • Abrechnungshinweise der Berufsgenossenschaften

    Grundsätzlich wird die Kursgebühr für die Aus- und Fortbildung von betrieblichen Ersthelfern von Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger übernommen. Der Kreisverband Ansbach ist eine ermächtigte Ausbildungsstelle der Berufsgenossenschaften und damit berechtigt die Abrechnung über die Berufsgenossenschaft durchzuführen.

    Um die Kursgebühren abrechnen zu können beachten Sie bitte die folgenden Abrechnungshinweise Ihrer Berufsgenossenschaft:

  • Allgemeines Abrechnungsverfahren

    Dieses Verfahren gilt für folgende Berufsgenossenschaften:

    • Rohstoffe und chemische Industrie (BGRCI)
    • Energie-, Textil-, Elektro und Medienerzeugnisse (BGETEM)
    • Holz und Metall (BGHM)
    • Bauwirtschaft (BGBau)
    • Handel- und Warendistribution (BGHW)
    • Verwaltung (VBG)
    •  Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BGVerkehr)
    • Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

    Bei den oben genannten Berufsgenossenschaften ist die Abrechnung über das allgemeine BG-Formular durchzuführen. Dieses Formular erhalten Sie automatisch nach Ihrer Anmeldung an die E-Mailadresse, die unter den Firmenkontaktdaten angegeben ist.

    Beim Ausfüllen des Formulars muss darauf geachtet werden, dass alle Unterschriften und der Stempel zur Abrechnung im Original vorliegen. Ausgefüllt werden von Ihnen die oberen zwei Drittel. Wichtige Angaben sind die Nummer der Berufsgenossenschaft, die zuständige Berufsgenossenschaft, die korrekte Firmenanschrift, Stempel und Unterschrift der Geschäftsführung oder eines Zeichnungsberechtigten. 

    Dieses Formular nehmen Sie bitte im Original und vollständig ausgefüllt direkt zum Kurs mit. Wir übernehmen die Abrechnung für Sie.

  • Kommunale Unfallversicherung und Bayerische Landesunfallkasse

    Ein schriftlicher Antrag auf Kostenübernahme muss zwingend vor Teilnahme am Kurs gestellt werden. Informationen zur Beantragung, finden Sie unter 

    Internet: www.kuvb.de/Praevention/Erste Hilfe

    Antragsformulare

    Für Betriebe, Unternehmen, Dienststellen und weiterführende Schulen (ohne Grundschulen)
    Betrieblicher Ersthelfer Aus- und Fortbildung 

    Tagespflege, Kindertageseinrichtungen und Grundschulen (ohne weiterführende Schulen)
    Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

    Die Kostenübernahme muss spätestens am Kurstag bei uns vorliegen. Ansonsten kann die Abrechnung nicht sichergestellt werden und die Kosten werden dem Betrieb in Rechnung gestellt.

  • Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe

    Sollten Sie bei der BGN versichert sein, müssen Sie ein personalisiertes Abrechnungsformular beantragen. Die Beantragung muss zwingend vor Teilnahme am Kurs stattfinden:

    Die Mitgliedsunternehmen können das neue Anmeldeformular nur bei der BGN anfordern:

    Internet: www.bgn.de

    Telefon: 0621 4456-3222

    Sollte am Kurstag kein personalisiertes Abrechnungsformular vorgelegt werden können, wird die Kursgebühr in Höhe von 45,- Euro/Person der entsendenden Firma in Rechnung gestellt.

    Nach Ihrer Onlineanmeldung in unserem Kurs erhalten Sie kein BG-Formular als E-Mail-Anhang!

  • Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

     

    Auch die BGW hat ein eigenes Abrechnungsverfahren implementiert. Seit 01.11.2017 muss die Kostenübernahme beantragt werden. Nähere Informationen zum komfortablen Online-Abrechnungsverfahren finden Sie unter 

    Internet: www.bgw-online.de

    Bitte beachten Sie, dass die Kostenübernahme spätestens am Kurstag bei uns vorliegen muss. Bei Teilnehmern mit fehlender Kostenübernahme, wird die Kursgebühr in Höhe von 45,- Euro/Person der entsendenden Firma in Rechnung gestellt.

    Nach Ihrer Onlineanmeldung in unserem Kurs erhalten Sie kein BG-Formular als E-Mail-Anhang!